6/13/2009

New York

auf mehrere anfragen hin, habe ich mir nun die zeit genommen, endlich die new york bilder hochzuladen. ich arbeite gerade noch an meinem Reisetagebuch im Fach Typografie welches hier als Abschluss des Blog zu sehen sein wird.

12/11/2008

chicago

bevor es weiter nach new york geht, werde ich mal noch schnell die bilder von chicago online stellen, auf die ihr alle bestimmt schon wartet. wir hatten super tolle 3 tage im eiskalten chicago. wir sind mit dem megabus 10 stunden von kansas city nach chiago gefahren und sind um 7 frühs angekommen und hatten somit den ganzen tag zur verfügung. beim ausstieg aus dem bus sind wir in frischen schnee getappt und uns umgab eisige kälte. mega, bei der wir gewohnt haben, holte uns ab und brachte uns erst mal zu ihrem apartment. nachdem wir uns kurz aufgewärmt hatten sind wir nach dontown gefahren und haben uns die bohne angesehen, die auf viellen bildern zu sehen ist und haben uns durch viele kleine witzige geschäfte durchgewühlt. am abend sind wir dann zurück zu megan und haben eine deep dish pizza gegessen. (bilder unter diesem link) am nächsten morgen sind wir dann zum renegate art craft gegangen, wo 150 künstler handgemachte sachen, wie plüschtiere, schmuck und t-shirts, poster, weihnachtsdeko usw., verkaufen. wir haben sehr viel zeit dort verbracht und wollten eigentlich danach ins museum, haben es aber leider nicht mehr geschafft und sind stattdessen auf den deutschen christkindlmarket gegangen und haben snowballs (krapfen) gegessen, welche ich auf deutsch bestellen konnte. vom markt aus haben wir uns auf den weg zu einem der höchsten gebäude in chicago gemacht und sind mit dem fahrstuhl bis in den 96 stock gefahren um einen wahnsinns blick über die stadt bei nacht geniessen zu können. wir waren zu geizig uns ein getränk zu höchstpreisen zu leisten, deswegen sind wir nur in den toillettenraum gegangen und haben dort die fotos von der aussicht geschossen. danach gabs dann noch ein typisches chicago hot dog, welches äußerst lecker war. am nächsten tag sind wir dann endlich ins art institute und haben uns den echten hopper angesehen (link und viele andere berühmte bilder, danach sind wir wieder zur bohne um noch ein paar tagaufnahmen zu machen und weiter in ein anderes stadtviertel, in dem wir den laden threadless besucht haben und uns mit t-shirts eingedeckt. wir waren bis kurz vor unserer abreise unterwegs und haben die zeit ein wenig verpasst. wir haben uns relativ spät auf zum bus gemacht, der zug kam natürlich dann auch spät und so hatten wir am ende nur noch 5 minuten zeit bis zur abfahrt und waren nicht sicher welcher weg zum bus führt. als wir panisch aus dem zug stiegen sahen wir polizisten und fragte diese nach dem weg. die wussten auch nicht so recht wo es war. wir sagten ihnen das der bus in 5 minuten abfährt und wir uns beeilen müssten, da boten sie uns an uns zum bus zu fahren, was wir annahmen. also sind wir mit blaulicht zum bus gefahren und die polizisten haben auch forntal davor geparkt, damit der bus nicht wegfahren kann. ein krönender abschluss schöner 3 tage! ankunft um sieben frühs im frischen schnee bei macy's waren wir nur windowshopper, was bedeutet das alles sehr teuer war die bohne, welche die sillhouette von chicago "widerspiegelt" renegade hand craft sale die u-bahn hat manchmal sehr gestunken, da sich obdachlose darin aufhalten, um sich aufzuwärmen man beachte die taube zur linken, welche es wohl besonders heiß mochte video